Rendi-Wagner muss als SPÖ-Klubchefin Federn lassen

Pamela Rendi-Wagner hat die erste interne Bewährungsprobe nach dem desaströsen Abschneiden ihrer Partei bei der Nationalratswahl überstanden, dabei aber doch Federn lassen müssen. Sie wurde am Dienstag vom SPÖ-Parlamentsklub wieder zur Fraktionschefin gewählt, bei der Abstimmung im Rahmen einer gut vierstündigen Klubsitzung erhielt sie 88,2 Prozent der Stimmen. Von 51 anwesenden Mandataren stimmten somit sechs gegen sie. Deutlich höher war die Zustimmung für Doris Bures, die mit mehr als 97 Prozent zur Kandidatin für das Amt der Zweiten Nationalratspräsidentin gekürt wurde.

• Weiterlesen •

Der Beitrag Rendi-Wagner muss als SPÖ-Klubchefin Federn lassen erschien zuerst auf Oesterreich.press.

▶️ weiterlesen ◀️