Flüchtlingskritik bei Fasching: 8.400 Euro Geldstrafe wegen Volksverhetzung

Würzburg, Bayern. Drei Männer und eine Frau haben schwarz geschminkt im Würzburger Faschingsumzug satirisch auf sexuelle Belästigungen und Kriminalität durch Flüchtlinge aufmerksam gemacht. Das Amtsgericht Würzburg hat sie nun wegen Volksverhetzung zu Geldstrafen zwischen 2.200 und 8.400 Euro verurteilt.

• Weiterlesen •

Der Beitrag Flüchtlingskritik bei Fasching: 8.400 Euro Geldstrafe wegen Volksverhetzung erschien zuerst auf BAYERN online.

▶️ weiterlesen ◀️