Testet Mars-Raketen! Nicht Afrika-Racketes!

Amerika konstruiert, baut und testet Raketen. Russland konstruiert, baut und testet Raketen. China konstruiert, baut und testet Raketen.  Was macht Europa unterdessen? Es konstruiert, baut und testet Racketes.

Russland testete im Norden eine nuklear getriebene Rakete bzw. einen Marschflugkörper. Leider kamen hierbei mehrere Personen ums Leben. Russlands Reaktion: Eine posthume Ehrung der Verstorbenen und die Versicherung, dass sie ihr Leben nicht umsonst gegeben haben. Das Programm wird unter verstärkten Bemühungen fortgesetzt. Nukleare Antriebe haben mittlerweile eine Größe von eineinhalb Metern und ein Gewicht von eineinhalb Tonnen. Geopolitik hin, Geopolitik her. Eine Haltung, die Respekt abnötigt.

Amerika testete in Kalifornien eine Mittelstreckenrakete. Sie soll ihr 500 Kilometer weit entferntes Ziel erfolgreich getroffen haben. Mit weiteren Tests ist zu rechnen. Schließlich geht es um Systeme, welche bislang vom INF-Vertrag betroffen waren. Also eine Reichweite zwischen 500 und 5.500 Kilometern besitzen. Damit wurden die Ankündigungen wahr gemacht, China und Russland bald ebenbürtige Systeme gegenüberzustellen.

Amerika hat sich zudem für das Raketensystem von Boeing und Lockheed entschieden, um den Weg zum Mond erneut zu beschreiten. 2021 erfolgen die ersten unbemannten Missionen mittels der „Vulcan“-Rakete. Diese dienen der Vorbereitung der bemannten Mondmission 2024. In weiterer Folge der ersten bemannten Marsmissionen. Amerika schickt sich an erneut, die Historie der Menschheit maßgebend zu prägen. Die Rückkehr zum Mond als Zwischenstopp zum Vorstoß zum Mars. Eine Manifestation von Pioniergeist, Willen und Stärke.

Unterdessen in Europa: Die geistigen Kinder von Carola Rackete ankern vor Lampedusa. Auf dem Schiff befinden sich 100 illegale Einwanderer. Sie weigern sich angebotene Ausweichhäfen Spaniens anzulaufen. Sie bestehen darauf, Italiens Regierung zu erpressen. Eine indirekte Wahlkampfhilfe für Salvini. Vermutlich ungewollt. Spaniens Verteidigungsministerin verliert die Nerven und entsendet die Marine. Nicht um die Schlepper und die Illegalen in einen sicheren afrikanischen Hafen zu geleiten, sondern um den Erpressungsversuch mit einer Anlandung in der EU zu belohnen. Und dadurch weitere Erpressungsversuche zu provozieren.

Mit Sicherheit ausreichend Stoff für einen netten Plausch mit der deutschen Verteidigungsministerin beim nächsten Kaffeekränzchen der Tugendterrortanten.

Europa schickt sich an, erneut die Historie der Menschheit maßgebend zu prägen. Die Umkehrung der Europäisierung der Welt, welche Massenwohlstand, Massenbildung und Massenpazifizierung zur Folge hatte. Hin zu einer Islamisierung und Afrikanisierung Europas, welche Massenunruhen, Massenverarmung und Massenunbildung zur Folge haben wird. Eine Manifestation von Selbstaufgabe, Kulturverlust und Feigheit.

Testet Raketen. Nicht Racketes!

[Autor: G.B. Bild: www.wikipedia.org/US Navy News Service Lizenz: -]

Der Beitrag Testet Mars-Raketen! Nicht Afrika-Racketes! erschien zuerst auf ZurZeit.

• Weiterlesen •

Der Beitrag Testet Mars-Raketen! Nicht Afrika-Racketes! erschien zuerst auf Oesterreich.press.

▶️ weiterlesen ◀️