Brennende Autos als „Klimaterror“? Nächtliche Feuerhölle in Frankfurter Stadtteil Bockenheim

Von WOLFGANG HÜBNER | In der Nacht zum Dienstag sind in einer Straße im Frankfurter Stadtteil Bockenheim sieben Autos vorsätzlich in Flammen gesetzt und völlig zerstört worden. Häuser wurden beschädigt, zwei Anwohner wurden wegen Rauchgas-Beschwerden ins Krankenhaus eingeliefert. Die Täter sind bislang unbekannt. Die Polizei lässt verlauten, bislang keine Hinweise auf einen politischen Hintergrund für […]

• Weiterlesen •

Der Beitrag Brennende Autos als „Klimaterror“? Nächtliche Feuerhölle in Frankfurter Stadtteil Bockenheim erschien zuerst auf BAYERN online.

▶️ weiterlesen ◀️