„Es braucht eine radikale Energiewende“

Papst Franziskus hat bei einer Audienz mit Vorstandschefs einiger großer Energie- und Ölkonzerne im Vatikan am Freitag klare Worte für den Umweltschutz gefunden. Er forderte eine Energiewende und erklärte, dass er einen Preis auf den Ausstoß von Kohlendioxid (CO2) als unverzichtbar im Kampf gegen den Klimawandel halte. Die heftig umstrittene CO2-Abgabe sei notwendig, sagte der Pontifex.

• Weiterlesen •

Der Beitrag „Es braucht eine radikale Energiewende“ erschien zuerst auf Oesterreich.press.

▶️ weiterlesen ◀️