Regierung: Mindestpension künftig 1200 Euro netto

Gute Nachrichten für Pensionisten, die auf 40 Beitragsjahre zurückblicken können: Die Mindestpensionen werden von 995 auf 1200 Euro netto angehoben. Mit 30 Versicherungsjahren wird es eine Anhebung auf 1025 Euro geben. Dabei werden fünf Jahre Kindererziehung und ein Jahr Präsenz- bzw. Zivildienst angerechnet. Die Umsetzung dieser Maßnahmen hat die Regierung für 1. Jänner 2020 angekündigt. Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) sprach am Donnerstag von einem „weiteren Schritt der Entlastung für ein Altern in Würde“.

• Weiterlesen •

Der Beitrag Regierung: Mindestpension künftig 1200 Euro netto erschien zuerst auf Oesterreich.press.

▶️ weiterlesen ◀️