Dubiose Spende an die AfD kam womöglich von deutsch-schweizerischer Milliardärsfamilie

Die Parteispendenaffäre um die Co-Fraktionsvorsitzende Alice Weidel scheint sich aufzuklären: Das Geld soll laut Medienberichten von der Familie Conle stammen, die in Zürich lebt. Gegenüber dem Bundestag wurde die Herkunft der Spende offenbar mittels Strohmännern verschleiert.

▶️ weiterlesen ◀️